Forschungsbereiche

Die beabsichtigten Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf folgende Bereiche:

Bereich 1: Vision und Zusatzinformationen
Bereich 2: Robuste und nachhaltige visuelle Systeme

Die Bereiche sind so aufgeteilt, dass Bereich 1 in erster Linie die wissenschaftlichen Aktivitäten enthält, während Bereich 2 sich vor allem auf strategische Themen in der Entwicklung und Einsatz konzentriert. Diese Aufteilung ermöglicht es, dass über Forschungsaktivitäten Einfluss auf die Entwicklung eines Proof-of-Concept-Demonstrators genommen werden kann, unter Beibehaltung der Distanz, die oft für aussagekräftige Untersuchungen notwendig ist. Diese Kombination hilft einerseits den Industriepartnern die bestmögliche Technologie zu bieten und andererseits die Fortschritte, die auf rein wissenschaftlicher Ebene erzielt werden auch in der Praxis einzusetzen.

Die beiden Bereiche sind über die Anwendungsszenarien verknüpft, da alle vorgesehenen Anwendungen in der Umsetzung Aspekte beider Areas benötigen. Bereich 1 liefert innovative robuste Computer Vision Methoden, die für den Einsatz in Bereich 2 optimiert und evaluiert sind. Bereich 2 stellt Nachhaltigkeit der entwickelten Vision-Lösungen sicher, was wiederum die Kooperationen auch über das K-Projekt hinaus begünstigt.

Die beiden Bereiche sind in folgende Unterprojekte gegliedert:

Projekt 1.1 Multi-modale Computer Vision
Projekt 1.2 Räumlich-zeitliche Verarbeitung
Projekt 1.3 Wissen und Interaktion
Projekt 2.1 Test und Evaluierung
Projekt 2.2 Nachhaltige Computer Vision

Die Teilprojekte von Bereich 1 sind wechselseitig miteinander verbunden, so sollen etwa die Ergebnisse aller angeführten Projekte die Arbeit in den anderen wissenschaftlichen Projekten beeinflussen und verbessern. Dies ist durch den Fakt belegt, dass die angestrebten Verbesserungen des maschinellen Sehens alle Abstraktionsebenen betreffen und daher nur zusammenhängend betrachtet werden können. Bereich 1 und 2 stellen komplementäre Aktivitäten dar und werden gemeinsam durchgeführt.