Handheld photogrammetric system


DIBIT – Handheld

Für die 3D Rekonstruktion im Tunnel wird im Rahmen von Vision+ zusammen mit Dibit Messtechnik GmbH (Innsbruck) ein System („Handheld“) entwickelt, das mit einer einzelnen Kamera, auf mehreren Positionen aufgestellt, Bilder der Oberfläche aufnimmt, die in einer vollautomatischen Auswertekette zu einem Tunnelmodell zusammengefügt werden.

Die Aufnahme erfolgt durch das Vortriebspersonal nahe der Ortsbrust (= das vordere Ende des Vortriebs). Anhand der nachfolgenden Auswertung kann in wenigen Minuten eine Entscheidung über die Qualität des Ausbruchs getroffen werden.

Die in Vision+ entwickelten und integrierten Methoden kommen aus der Stereo – Photogrammetrie, der Mustererkennung und der 3D Modellierung und Rekonstruktion.
Hauptentwicklungspartner von Dibit Messtechnik GmbH ist die Forschungsgruppe Bildanalyse und Messsysteme des Instituts DIGITAL von JOANNEUM RESEARCH.

Aufnahmesystem

Test-Aufnahmesystem für die 3D Rekonstruktion mittels „Handheld Kamera“: Motorisch geschwenkte handelsübliche Digital – Kamera für überlappende Fotos der Tunneloberfläche beim Vortrieb. Das Aufnahmesystem wurde im Rahmen des Projekts Vision+ von Dibit Messtechnik GmbH entwickelt, basierend auf einer handelsüblichen Digitalkamera.

Aufnahme

Test der Aufnahme im Tunnelvortrieb, direkt vor der Ortsbrust: Mittels zweier Positionen wird eine Stereo – Konfiguration hergestellt, die die Basis für die nachfolgende 3D-Rekonstruktion der Tunneloberfläche bildet. Die Oberfläche wird jeweils motorisiert rundum aufgenommen.

InputImages
Aufgenommene Bilder der Oberfläche
3_Match_A2_A3_surf
Dichtes Stereo-Matching zwischen überlappenden Bildern

 

3D-Rekonstruktion-SkyBG
Abgewickelte Tunneloberfläche als Ergebnis der Auswertekette vom Stereo – Matching bis zum Zusammenfügen der einzelnen Rekonstruktionen am Tunnelmodell

 

Top